Clubszene vor dem Aus bewahren

Christian Goiny, medienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Christian Goiny, medienpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Wir erleben leider ein schleichendes Aussterben der Berliner Clubszene. Die aktuellen Kündigungen des Sage Clubs und des KitKatClubs sind zwei weitere traurige Belege dafür. Meine Fraktion und ich machen uns seit Jahren für den Erhalt der Clubkultur stark, da sie ein wesentlicher Anziehungspunkt und Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt ist. 

++ CDU-Fraktion schlägt Spreepark und Alte Münze für Ersatzquartiere vor

Christian Goiny, Sprecher für Medienpolitik der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Wir erleben leider ein schleichendes Aussterben der Berliner Clubszene. Die aktuellen Kündigungen des Sage Clubs und des KitKatClubs sind zwei weitere traurige Belege dafür. Meine Fraktion und ich machen uns seit Jahren für den Erhalt der Clubkultur stark, da sie ein wesentlicher Anziehungspunkt und Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt ist.

Wir schlagen vor, dass der Senat den Clubbetreibern Ersatzquartiere in der Alten Münze und im Spreepark zu langfristig günstigen Mietkonditionen anbietet. Zudem halten wir eine Koordinierungsstelle bei der Senatskanzlei für sinnvoll. Sie soll bei Genehmigungsverfahren helfen und zwischen Bezirken und Hauptverwaltungen koordinieren.

Die Politik muss mehr für die Clubs und die Attraktivität unseres Nachtlebens tun. Hier hätten wir uns in den Haushaltsberatungen mehr Problembewusstsein in der Koalition gewünscht.“

Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Inhaltsverzeichnis
Nach oben