Filial-Schließungen von Galeria-Kaufhof schwerer Schlag für Berlin

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Die drohende Schließung von sechs der elf Galeria-Kaufhof-Filialen ist ein schwerer Schlag für die Beschäftigten und Berlin als Geburtsstadt der Warenhäuser. Wir bedauern diese Entscheidung und fragen uns, welche Angebote der Senat zum Erhalt der Standorte und Arbeitsplätze unterbreitet hat. 

++ CDU-Fraktion erwartet Antworten dazu vom Senat im Wirtschaftsausschuss

Christian Gräff, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Die drohende Schließung von sechs der elf Galeria-Kaufhof-Filialen ist ein schwerer Schlag für die Beschäftigten und Berlin als Geburtsstadt der Warenhäuser. Wir bedauern diese Entscheidung und fragen uns, welche Angebote der Senat zum Erhalt der Standorte und Arbeitsplätze unterbreitet hat. Dieses Aus wird schwerwiegende Auswirkungen haben auf die künftige Stadtentwicklung und den Handel in vielen Quartieren. Wir werden das Thema daher in der Sondersitzung des Wirtschaftsausschusses am 29. Juni zur Sprache bringen und dem Senat Gelegenheit geben, zu seinem Scheitern in der Sache Stellung zu nehmen.“

Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Inhaltsverzeichnis
Nach oben